Frankfurt

 

Frankfurt

Das Warten hat ein Ende: Die Corporate Challenge ist zurück in Frankfurt!


Das lang ersehnte und größte After-Work-Event ist zurück in der Mainmetropole.

Es war ein Abend wie aus dem Bilderbuch, als sich die Frankfurter Geschäftswelt beim letzten Mal zur J.P. Morgan Corporate Challenge zusammenfand. 62.772 Teilnehmende aus 2.282 Firmen gingen am 12. Juni 2019 an den Start und liefen 5,6 Kilometer durch die Straßen einer der bedeutendsten Finanzmetropolen Europas.

Und jetzt, drei Jahre später, kehrt die Corporate Challenge am Mittwoch, den 8. Juni 2022, zurück an den Opernplatz.

Frankfurt steht wieder in den Startlöchern – ein gutes Omen für die gesamte globale Laufserie, denn aufgrund der COVID-19-Pandemie und den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen konnte die Corporate Challenge in den Jahren 2020 und 2021 an allen Standorten nur virtuell stattfinden. Die letzte Corporate Challenge als Live-Event fand am 14. November 2019 in Shanghai statt.

In diesem Jahr können sich die Teilnehmenden wieder auf ein Erlebnis wie bei den bisherigen Corporate Challenges freuen. Dabei hat die Sicherheit aller Teilnehmenden für uns oberste Priorität. Der Veranstalter - J.P. Morgan - hält sich an alle örtlichen Richtlinien, um allen Teilnehmenden ein sicheres und erstklassiges Lauferlebnis zu bieten.

Wir freuen uns über die Rückkehr der Corporate Challenge als Live-Event – denn die Geschichte des  Frankfurter Laufs ist eine der spannendsten in der Corporate Challenge Laufserie. Das erste Event fand 1993 am Mainufer mit insgesamt 527 Teilnehmenden aus 52 Firmen statt. Heute erstreckt sich der Lauf über die Hauptverkehrsstraßen Frankfurts und hat die Aufmerksamkeit der gesamten Wirtschafts-, Sport- und Stadtgemeinschaft auf sich gezogen. Es ist die einzigartige „After-Work-Rush-Hour“ in ganz Europa.

„Die J.P. Morgan Corporate Challenge zählt zu den größten und prestigeträchtigsten Sportveranstaltungen in unserem Land", sagte der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier beim Start 2019.

Frankfurt ist das größte Event der J.P. Morgan Corporate Challenge Laufserie - mit mehr als doppelt so vielen Teilnehmenden wie bspw. New York mit seinen traditionell 30.000 Laufenden an zwei Abenden. Dies ist zu einem großen Teil der hervorragenden Partnerschaft mit den städtischen Behörden zu verdanken.

Die Corporate Challenge ist ein fester Bestandteil des Frankfurter Sportkalenders. Mike Josef, Sportdezernent der Stadt Frankfurt, spricht mit Stolz von der Veranstaltung.

„Ich freue mich sehr, dass der Lauf in diesem Jahr wieder stattfinden kann und damit eine lange Tradition fortgeführt wird, die viele Frankfurterinnen und Frankfurter im wahrsten Sinne des Wortes bewegt,“ sagte er. „Das Event zählt zu Recht zu den festen Bestandteilen unseres Sportkalenders, die Gemeinschaft in den Unternehmen wird gefördert und der Erlös geht an einen guten Zweck. Die tolle Strecke durch unsere City lässt sich relativ leicht bewältigen – und die Stimmung ist einfach überragend.“

Die Teilnehmenden der Corporate Challenge 2022 können sich an den erstaunlichen Leistungen orientieren, die Simon Stützel von Scholarbook und Tinka Uphoff von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht vor drei Jahren erbracht haben.

Stützel belegte beim Lauf 2019 mit einer offiziellen Laufzeit von 16:25 Min. den ersten Platz bei den Herren. Uphoff passierte die Ziellinie als Erste bei den Damen - Ihre Zeit: 19:10 Min.

„Es war sehr anstrengend. Ich bin an meine Grenzen gestoßen", sagte Uphoff 2019. „Es war warm und die Luft extrem trocken. Ich bin alleine gelaufen, als einzige Frau an der Spitze. Da fängt man an, ans Limit zu gehen und bekommt nichts mehr von der Konkurrenz mit. Der oder die Zweitplatzierte hätte auch fünf Meter dahinter sein können. Der Lauf ist jedes Mal einfach großartig und ich genieße alles daran. Es ist toll, weil die ganze Stadt Teil des Laufs ist und die Zuschauer:innen die Läufer:innen anfeuern. Die Atmosphäre ist fabelhaft.“

Zum 16. Mal in Folge – inklusive den beiden Jahren, in denen die Corporate Challenge virtuell stattfand – spendet die Corporate Challenge im Namen aller Teilnehmenden den Erlös des Laufs an die Stiftung Deutsche Sporthilfe und die Deutsche Behindertensportjugend.

Die beiden Gastgeber des Frankfurter Events, Stefan Behr, CEO von J.P. Morgan SE und Stefan Povaly, Deutschlandchef von J.P. Morgan, sind beeindruckt vom Gemeinschaftsgefühl und der Loyalität, die durch die Corporate Challenge entstehen.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen, die Gemeinden, in denen wir leben, arbeiten und geschäftlich tätig sind, zu unterstützen,“ sagte Povaly. Wir freuen uns darauf, in diesem Jahr alle Teilnehmer:innen wieder persönlich vor Ort zu begrüßen und ihnen eine sichere und zugleich unterhaltsame Veranstaltung zu bieten, die den freundschaftlichen Wettbewerb, die Gemeinschaftlichkeit und den Teamgeist fördert.“

Behr sagte, er freue sich sehr auf „die Leidenschaft, den Enthusiasmus und die Inspiration, die die Teilnehmenden mitbringen und erleben werden, wenn sie die Strecke gemeinsam laufen. Diese Stimmung ist einzigartig für die J.P. Morgan Corporate Challenge".

Die J.P. Morgan Corporate Challenge Laufserie steckt mitten in der Planungsphase für die Ausrichtung der Live-Events an 15 Orten in acht Ländern im Jahr 2022. Die Laufserie wird in diesem Jahr mit neuen Lauf-Events, die im Laufe des Jahres in Buenos Aires, Dallas-Fort Worth und Philadelphia stattfinden werden, erweitert. Mit Buenos Aires wird zum ersten Mal eine Corporate Challenge in Südamerika stattfinden, womit die Laufserie auf allen sechs bewohnten Kontinenten vertreten sein wird.

2019 verzeichnete die Laufserie 251.299 Teilnehmende aus 7.581 Unternehmen. Das virtuelle Event der J.P. Morgan Corporate Challenge 2020 war das größte Remote-Running-Event der Welt.